DIE   KLINGBERGER   REIHE



Die Klingberger Reihe erscheint nun seit 1992 und fasst Ergebnisse zusammen, die in den kulturpolitischen Beiträgen der Seminare vorgetragen wurden. Die Themenschwerpunkte konzen-trierten sich in den vergangenen Jahren stets auf den gesellschaftlichen Konsens in einer sich wan-delnden Welt.

 

Allen Mitarbeitern und Referenten danke ich für ihre Mühen bei der Vorbereitung der Seminare.  Der Wertewandel in Richtung einer friedlichen Welt wird uns weiter beschäftigen. Denn Konsens in einer pluraler werdenden offenen Gesellschaft stellt sich nicht von alleine ein, sondern ist hart erar-beitet. Ohne grundsätzliche gesetzliche Regelungen wie ein Einwanderungsgesetz wie beispielswei-se in Que¬bec ist dieser Konsens nicht herstellbar.

Mit den Seminaren des freien Trägervereins Jugend- und Familienbildungswerk Klingberg e.V. möchten wir unseren Beitrag für friedliche Weiterentwicklung Deutschlands und der Europäischen Union leisten. Auf ein Schlagwort gebracht:

 

Klimaschutz könnte sich zur Friedens- und Migrations-politik entwickeln, wenn denn die politische Einsicht endlich reifen würde.
                                    

Horst Prem

Anliegend der thematische Überblick über die Seminare:


Gleichgültigkeit in Lebensfragen überwinden

 

Das Ergebnis der bisherigen Politik bürdet zukünftigen Generationen neben den Schulden auch ökologische Kredite auf, beispielsweise den Atommüll zu bewachen und mit den hohen Kohlendioxid-Emissionen in der Atmosphäre umzugehen.

Was bedeutet es, die Gleichgültigkeit gegenüber Mensch und Umwelt zu überwinden? Muss endlich die Gleichbehandlung von Bürger und Industrie laut Grundgesetz sichergestellt werden?

 

Klingberger Reihe Nr. 11

ISBN 978-3-943624-41-0

80 Seiten, broschiert, 2017

 

mit Beiträgen von

Horst Prem, Dr. Till Bastian, Anna Biermann, Dr. Volker Mueller, Dr. Ute Urban, Rolf Fahle, Axel Mayer



Wirtschaftsethik

 

Mit dem Thema Wirtschaftsethik wird ein immer noch sehr aktuelles Thema der sozialen Marktwirtschaft aufgegriffen. Sicherlich befindet sich die soziale Marktwirtschaft auf dem Weg zur sozialen und ökologischen Marktwirtschaft. In dieser Übergangsphase erhebt sich die Frage, ob unser Steuersystem vorbereitet ist für den Übergang?
Um sinnvolle Investitionen auszulösen, müssen dann nicht die Steuergesetze ergänzt werden? Reicht hier die Besteuerung der Einkommen, wie sie im beginnenden Industriezeitalter einmal festgelegt wurde? Ist die Steuerhinterziehung ein Phänomen der nicht angepassten Steuergesetze, die dem Bürger keine sinnvollen Investitionsmöglichkeiten aufzeigen?
Wo bleibt eine Gesetzgebung für eine Ökonomie für den Menschen?

 

Klingberger Reihe Nr. 10

ISBN 978-3-943624-33-5

broschiert, 2015



Extremismuspävention


Europa braucht einen neuen Identifikationskern, wenn auch zukünftig eine friedliche Entwicklung garantiert werden soll. Die zentrifugalen und desintegrierenden Kräfte bis hin zur Friedensgefährdung durch Machtgelüste von Despoten an den EU-Außengrenzen überwiegen. Die konventionellen militärischen Antworten auf diese Herausforderungen haben bisher nicht die gewünschten Erfolge gebracht.

Gleichzeitig führt Perspektivlosigkeit in einer pluralen Geschellschaft Jugendliche dazu, sich extremistischen Gedanken zu nähern und sich als Gotteskrieger zu verdingen. Es gibt sicherlich keine Patentrezepte. Jedoch wird die Entwicklung einer nachhaltigen Energieinfrastruktur ein Weg sein, der einen entscheidenden Beitrag zur Friedenssicherung, zum Abbau von Migrationsdruck und Perspektivlosigkeit der jungen Generation leisten kann.

Klingberger Reihe Nr. 9
ISBN 978-3-943624-20-5
99 Seiten, broschiert, 2014



Menschenrechte statt Extremismus

 

In unserem Seminar sind wir der Frage nachgegangen, ob die Menschenrechte eine gemeinsame ethische Basis aller Weltanschauungen und Religionen sein können. Dazu haben wir die Entwicklung der Menschenrechte von Thomas Paine bis zur Menschenrechtserklärung der UNO 1948 in Paris verfolgt. Wir stellen uns der Frage, ob diese
Maßnahmen einen Fortschritt im menschlichen Miteinander erbracht haben.

Natürlich muss unsere Aufmerksamkeit auch auf die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland gerichtet werden. Wir haben Überlegungen angestellt, wie unsere Grundüberzeugung
verbreitet werden kann, dass die Beachtung der Menschenrechte eine ethische Basis in weiten Teilen der Welt sein können, die statt Extremismus ein friedliches Miteinander ermöglichen.

 

Klingberger Reihe Nr. 8

ISBN 978-3-943624-16-8

83 Seiten, broschiert, 2014



Globales Lernen und lokales Handeln

 

Wie gelingt die Integration unterschiedlicher Kulturen im globalen Dorf in Achtung vor den Unterschieden und im Wissen, eine gemeinsame Welt dabei zu teilen? Ist es nicht vor allem wichtig, zu einem Gespräch zu kommen, in dem wir nicht von Ab­solutismen ausgehen, von unbedingt gültigen Werten, sondern von dem, was dem vorausgeht, dem Wissen darum, wie wir uns ge­genseitig verstehen und verständigen. Seit 1789 die fran­zösische Nationalversammlung die Menschen­rechte und die Gleichberechtung aller verkündete, sind sie zum An­sporn für viele geworden, nach Freiheit und Demokra­tie zu streben.
Unsere These ist: Mit Laizität in der Politik, wenn der Staat neutral gegenüber Religionen und Weltanschau­ungen eingestellt ist und handelt, ist die Vorausset­zung für die Menschenrechte am besten zu verwirkli­chen. Fahndungslisten reichen dafür nicht aus.

 

Klingberger Reihe Nr. 7

ISBN 978-3-943624-11-3



 

Intergativer Werteunterricht als europäische Aufgabe

 

Beitrag zur Integration in pluralistischen Gesellschaften

Mit Beiträgen von Dipl.-Ing. Horst Prem, Dr. Georges Liénhard, Laura Weissmüller/Mina Ahdi, Olaf Christensen, Norbert Weich, Gerd Eggers, Dominik Helbing, david Pollock, Dr. Volker Mueller, Werner Schulz, Dimitri Sfingopoulos, Andrew Copson, Peter Kriesel, Heiko Porsche, Suzy Mommaerts, Renate Bauer

 

Klingberger Reihe Nr. 6

ISBN 978-3-922483-56-4
85 Seiten, broschiert, 2009



 

 

Wertekonsens in Europa

- Die Grundsätzliche Behinderung der Integration in Deutschland -

Mit Beiträgen von Dipl.-Ing. Horst Prem, Olaf Christensen, Mnfred J. Paul, Soner Erdogmus, Roy W. Brown, Dr. Volker Mueller, Renate Bauer, Heiko Porsche

 

Klingberger Reihe Nr. 5

ISBN 978-3-922483-55-7
86 Seiten, broschiert, 2008



 

 

Sich von der Welt ein Bild machen

 

Arbeit, Bildungspolitik und Religion/Weltanschauung in Deutschland im Zeichen globaler Vernetzung

Festschrift anläßlich des 20jährigen Bestehens der Bildungsstätte Klingberg

Mit Beiträgen von Prof. Dr. Jörg Albertz, Jürgen Becker, Dipl.-Ing. Horst Prem, Dr. Wolfgang Kaul, Dr. Volker Mueller, IngaScharf/Frank Zimmermann, Joachim Bark, Sigurd Bressel, Elke Lazarraga

 

Klingberger Reihe Nr. 4

ISBN 3-922483-54-2

126 Seiten, broschiert, 1999



 

 

 

Calcutta liegt bei Hamburg

 

- Chancen und Risiken des globalen Dorfes -

 

 

Klingberger Reihe Nr. 3

ISBN 3-922483-53-4

64 Seiten, broschiert, 1995

 



 

Der ökologische Umbau der Industriegesellschaft

 

Klingberger Reihe Nr. 2

100 Seiten, broschiert, 1995

vergriffen



 

Grundwerte in einer sich wandelnden Welt

 

- Der Wertewandel im Spannungsfeld zwischen Politik und Weltanschauung -

 

Klingberger Reihe Nr. 1
128 Seiten, Broschur. 1993
vergriffen



                             P R E I S E